Leadership II – Neuroleadership

Motivation muss täglich neu „aktiviert“ werden. Wie schaffen wir es, unsere Mitarbeiter dauerhaft sich mit Ihrem Unternehmen zu identifizieren? Loyalität als Basis für Innovation aufzubauen?

Kommunikation unter Beachtung der „Rot-“ „Grün-“ „Blau-“ –Dominanzen erleichtert die Betriebsabläufe und bieten die Basis zur Effizienz-Verbesserung.

Aufgaben gezielt delegieren schafft beim Mitarbeiter Bereitschaft und Verantwortungsgefühl – Arbeiten mit Zielen!

Vertrauen ist gut, Controlling aber ebenso wichtig.

Dieses Seminar dient als Ergänzung zu Leadership I“.

Zielgruppe:

Führungskräfte, Unternehmer, Projektleiter und alle, die noch wirkungsvoller führen wollen.

Ziel:

Weiterentwicklung von Führungskompetenz;

Methoden:

Interaktives Lernen mit Übungen an Fällen aus der Führungspraxis der Teilnehmer

Dauer:

1-2 Tage

Inhalt:

Motivation, Kommunikation, Delegation
Controlling, Arbeiten mit Zielen
Schwierige Fälle aus der Praxis der Teilnehmer

  • Neuroleadership als Erweiterung
  • Effizienzsteigernde Führungsmethoden – auch in Matrix-Organisation
  • Habe ich die Grundeinstellung: “ich bin o.k. – Du bist o.k.”?
  • Teamleader-Kompetenz auch für interkulturelle, virtuelle Teams
  • Kommunikation, Controlling, Delegation, Compliance
  • Management by Objectives – Balanced Scorecard
  • Core Values leben und vorleben
  • Leadership-Reflexion
  • Von welchen Faktoren ist Mitarbeiter-Leistung abhängig?
  • Lernen verändert das Verhalten – “know-how-sharing”
  • So lernen grün-, rot- oder blau-dominante Mitarbeiter/innen
  • “Komfort-, Panik- und Wachstumszonen” bei Mitarbeiter/innen
  • Differenzierende Führungsstile von grün-, rot-, blau-dominanten Leadern
  • Wie erhalte/verstärke ich meine Leadership-Kompetenz? (Authentizität und Vertrauen)
  • Lernen verändert das Verhalten
  • Kommunikation – schwierige Mitarbeiter-Gespräche
  • Feedback geben und nehmen – konstruktive Kritik üben
  • “360-Grad-Feedback”
  • Wie erreiche ich die Motivation, das “Belohnungszentrum” meiner Mitarbeiter?
  • Aufbau von Loyalität, Integrität und Vertrauen
  • Einstieg in Konfliktmanagement
  • Fälle aus der Praxis