Team Training II

Nun gilt es, die Ressourcen und Potentiale unseres Teams weiter zu entwickeln.

Durch förderndes Führen und Kommunizieren können wir Synergien bilden, die eine gesunde Basis für Innovation und Leistungssteigerung darstellen.

Teammitglieder sind Stolz auf ihre Leistung und lernen, sich nachhaltig und wirkungsvoll innerhalb der Organisation aufzustellen.

Zielgruppe:

  • bestehende Teams mit Entwicklungs-Potential, interkulturelle und virtuelle Teams
  • Teilnehmer aus Team-Training I – Teambuilding
  • Teams mit Streben nach „High Performance“
  • Teamleader, die ihr Potential verstärken wollen

Ziele:

Optimierung aller im Team-Training I aufgeführten Ziele und Inhalte; Leistungssteigerung durch Synergie und effizientere Kommunikations-Prozesse;
Erschließung/Verstärkung von Team-Potentialen und Ressourcen, Verstärkung des gegenseitigen Lernens, Konfliktreduzierung; Als Team und „Dienstleister“ sich innerhalb der eigenen Organisation wirkungsvoller aufstellen; Nachhaltige Verlinkung mit den Bereichen, mit denen ein Orga-Abhängigkeits-Verhältnis besteht

Methoden:

aufbauend auf den Methoden von Team-Training I; Strukturierter Erfahrungsaustausch;
interaktive Lernprozesse; Team-Entwicklungsfördernde Aufgaben; Team-Entwicklungs Übungen; Transfer absichernde Maßnahmen; Fallübungen aus der Teampraxis der Teilnehmer

Dauer:

1-2 Tage, je nach Briefing

Inhalte:

Refreshment – Entwicklung des Teams seit „Team-Training I“

  • Was läuft gut, was läuft nicht so gut?
  • Wie stellt sich unsere Team-Struktur heute dar? Potentiale, Ressourcen, positive Synergien, Rollendifferenzierung?
  • Reflexion der Kommunikation mit anderen Abteilungen
  • Wofür steht unser Team? Welchen Nutzen bringen wir?
  • „interner Dienstleister“ sein und andere in dieser Funktion überzeugend ansprechen -Wie können wir unsere Performance verbessern?
  • Was sollte sich team-organisatorisch ändern, um unsere Ziele zu erreichen? (Identität, Loyalität, Motivation)
  • Erfolgreiche Präsentation unserer Team-Projekte
  • Verbesserung der Menschenkenntnis – Einsetzen und Verstehen der Körpersprache
  • Methoden, mit denen ich das Interesse, die Präferenzen meines Gesprächspartners erfolgreich erreichen kann

Fallübungen aus der Praxis des Teams

  • Führen mit Zielen – gemeinsame Zielarbeit
  • Delegation und Controlling mit Motivations-Wirkung
  • Kommunikations-Kultur
  • effiziente Teammeetings
  • Wir spielen keine Rollen im Team – „Opfer – Verfolger – Retter“ -
  • Wie nehmen wir Konflikte wahr?
  • Welche Fehler-/Rechtfertigungs-Kultur leben wir?
  • Wie wollen wir damit umgehen?
  • Maßnahmen zur nachhaltigen Absicherung des Transfers in die eigenen, weiter entwickelten Team-Prozesse
  • Was kann an meinem Arbeitsplatz weiter optimiert werden?
  • Team-Ziel-Vereinbarung

Empfehlung: Nachfolge-Training: „Konflikt-Management“

oder in Kombination mit nachstehenden, alternativen Themen auch als 2- oder mehrtätiges Seminar buchbar!

2. Tag:

This excellent Team-Training – honored with the German Training Award – was January 2014
designed and moderated by Peter Schmitt for 22 international executives in Detroit.